WASSER  DAS  FLÜSSIGES  GOLD  UNSERES  LANDES

Mitglied

WASSER IST DAS FLÜSSIGES GOLD UNSERES LEBENS



ÖWSW Zeitung

Hier können Sie nachlesen was sich in dem Jahr 2017 ereignet hat. Unter anderem unsere Bemühungen Umweltschutz zu gestalten das es auch nachhaltig wirkt.

Leider müssen wir feststellen dass bei der Bevölkerung das Interesse und Bereitschaft geringer geworden ist sich persönlich zu engagieren.

IMG_20180223_095504__01__04

Die Vorstände der Bundesländer der ÖWSW Organisationen haben in einer  Bundesvollversammlung am Samstag  den 17.03.2018 in Salzburg ihre Neuwahlen durchgeführt und den Bundesvorstand für die Nächsten vier Jahre neu gewählt.

Vor1K

Vor2K

Vor3K

Vor4K

Vor5K


Weltwassertag 2017

Der Weltwassertag war für uns eine Überraschung. Es ging um Badespaß in Oberösterreich. Dass Trinkwasser für private Pools mit Trinkwasser gefüllt werden müssen, ist logisch, aber dass es billig und so leichtfertig zur Verfügung gestellt wird, ist uns nicht erklärbar.

..

AO6Z7556K

AO6Z7704K

OOELogo

Debatte um das Elektro Fahrzeug

Unverständliche Weise wird E-Mobilität hochgepriesen. Trotz Experten Warnungen wegen Materialaufwand für Batterien, Bedarf an Strom, Fehlen von Ladestationen, oder Lade Zeitfaktor. Dies zu vernachlässigen, würde die Umwelt eher belasten.

Die bessere Zukunft, wissen die Experten schon heute, wäre das Wasserstoff Fahrzeug. Im Jahre 2013 wurde in Wien bereits die erste Wasserstoff Tankstelle eröffnet. (durch den damaligen Energieminister Mitterlehner) Ein Mercedes Fahrzeug wurde damit betankt. Seither ist es sehr still geworden bei uns und auch in der EU um die FCEV Fahrzeuge. Sie sind sogar aus den Auto Messen verbannt worden.

Und siehe da die, Konkurrenz aus dem fernen Osten macht es uns vor, wie es geht. Das neueste Modell kommt noch heuer in Österreich auf den Markt und hat eine Reichweite von 800 km. Dies bei eine Tank Zeit von 5 Minuten. Der Vorteil liegt auf der Hand. Man fährt ebenso elektrisch, noch dazu ohne Zeitverlust und geringerem Ressourcen Verbrauch.


ErosionK

Die Anzahl und die Intensität von  Stark Niederschlägen steigen kontinuierlich. Unsere Landwirtschaft steht  dabei als Erstbetroffener vor großen Herausforderungen. Bodenabträge  verursachen Schäden an Gebäuden und Kommunaleinrichtungen, Nährstoffe  gehen verloren und belasten die Gewässer. Bei der diesjährigen  Boden.Wasser.Schutz.Tagung wird dieser Themenbereich von namhaften  Expertinnen und Experten sowie Praktikerinnen und Praktikern aus  verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Dabei werden u.a. Schutzmahnahmen und deren Wirkung auf die Gewässer vorgestellt

BWS

BODEN.WASSER.SCHUTZ.TAGUNG 2017 Rezepte zur Verringerung des Nhrstoffaustrags vom Boden ins Wasser